Abschied nehmen.

Es gibt Zeremonien, die auf eine wunderbare Weise „leicht“ sind, und es gibt andere, deren Tiefe noch lange in uns nachhallt. Wir teilen die glücklichen, aber auch die schweren Momente mit euch. In Zeiten des Abschiednehmens werden die traditionellen Zeremonien unserer Lebensform oft nicht gerecht – gerade in der Gay Community. Mit der gleichen Sorgfalt und Hingabe, mit der wir Trauungszeremonien planen, gestalten wir auch Beerdigungszeremonien, die euch und eurem Weg des Abschiednehmens gerecht werden.
Wir erfassen und erzählen die Lebensgeschichte des Verstorbenen und gestalten mit euch individuelle Abschiedszeremonien. Dabei können Rituale eine wichtige Rolle spielen und euch im Trauerprozess unterstützen. Manchmal entstehen so Zeremonien, in denen beides da ist: die Tiefe und die Leichtigkeit.

Ablauf

Kontakt

Ihr nehmt mit uns persönlich Kontakt auf und wir klären, ob wir am gewünschten Termin verfügbar sind.

Vorbereitung

Am Vorbereitungstreffen erzählt ihr uns die Lebensgeschichte und bringt uns die relevanten Informationen und Unterlagen mit.
Gemeinsam planen wir die Art und den Ablauf. Auf dieser Grundlage gestalten wir eine individuelle Abschiedszeremonie.

Zeremonie

Am Tag der Abschiedszeremonie sind wir frühzeitig vor Ort und bereiten alles vor.
Ab jetzt könnt ihr euch darauf verlassen, dass diese Zeremonie bei uns in guten Händen ist.